Currently browsing category

Maghreb

neues eBook

wir haben mal wieder ein neues eBook veröffentlicht. Diesmal für Kindle auf Amazon. Leider können wir es dort nicht kostenlos anbieten. Aber wir denken, dass 2,99€ noch ein angemessener Preis ist. Es heißt: Marokko: Köngisstädte, Kasbahs & Oasen im Kindle Store Wir berichten und zeigen unsere persönlichen Eindrücke und Erlebnisse …

Teilen mit:

fotografieren in islamischen Ländern

Ich habe heute in der FAZ, einer der grossen deutschen Tageszeitungen, folgende Geschichte gefunden, die mich zunächst erstmal schmunzeln lies 🙂 Der salafistische Prediger Muhammad Salih al-Munajjid betreibt eine Website, auf der er Fragen zum Islam in Form von Rechtsauskünften beantwortet. Unter den neuesten Fatwas werden Fragen beantwortet wie „Darf …

Teilen mit:

Marrakesch

Langsam geht unser Urlaub zu Ende. Morgen früh werden wir ab Casablanca zurück nach Frankfurt fliegen. Aber heute haben wir noch einen ganzen Tag in Marrakesch, und diesen Tag werden wir genießen. Mohammed hat uns gestern Vormittag zu gewohnter Zeit vom Hotel Essaouira abgeholt. Seinen freien Tag hat er genutzt …

Teilen mit:

Essaouira

Wir sitzen in Essaouira in einem kleinen Cafe am Rande der Medina und trinken grünen Tee mit Minze. In Essaouira übernachten wir zweimal. Wir haben Mohammed heute freigegeben. Und uns auch. So können wir einen Tag einmal ganz ohne Autofahren und ohne Uhr verbringen. Ich hatte allerdings den Eindruck, Mohammed …

Teilen mit:

Agadir

Nach einem ausgiebigen Frühstück geht es zur gewohnten Zeit weiter. Auf dem Weg nach Tiznit überqueren wir ein letztes Mal den Anti-Atlas. Unterwegs halten wir mehrere Male an, um die beeindruckende Berglandschaft zu fotografieren. Vor allem aber faszinieren mich immer wieder die kleinen Siedlungen zwischen den Berghängen, die man mit …

Teilen mit:

Tafraoute

Zur üblichen Startzeit – gegen 10:00 Uhr – sind wir wieder bereit. Unser heutiges Ziel befindet sich in südlicher Richtung im Anti-Atlas Gebirge. Nach ca. eineinhalb Stunden geht es wieder bergauf. Die Hänge sind bewachsen mit Arganienbäumen und Sukkulenten. Überall gibt es Feigenkakteen und kleinere Arten von Säulenkakteen. Dann sehen …

Teilen mit:

Taroudant

Nach einer ruhigen Nacht und einem ausgiebigen Frühstück geht es wie immer gegen 10:00 Uhr weiter. Mohammed ist pünktlich. Oft ist er sogar etwas früher da. Er sitzt dann zumeist an der Rezeption und ruft auf seinem iPad e-mails ab. In jedem Hotel – auch den kleineren – gibt es …

Teilen mit:

Quarzazate

Nach einem ausgiebigen Frühstück – wie immer mit Kaffee, frisch gepresstem Orangensaft, Croissants, süße Pfannkuchen und Kuchen – fahren wir gegen 10:00 Uhr Richtung Quarzazate. Die Straße führt entlang eines zur Zeit trockenen Flusses, der aber begleitet wird von vielen Palmen und Sträuchern. Und immer wieder sieht man unterwegs Storchennester …

Teilen mit:

Oase in der Nähe von Quarzazate

Ein Stop in einer Flussoase kurz vor Quarzazate. Im Laufe der Jahrhunderte haben die Menschen mit dem Wasserverkauf sehr gut gelebt. Viele Kasbahs sind entstanden, für jeden Clan eine eigene. Diese Trutzburgen sind aus Lehm gebaut und bedürfen natürlich einer ständigen Pflege. Die Architektur ist für den Maghreb Raum typisch. …

Teilen mit:

Tinehir

Nach dem anstrengenden Tag gestern haben wir heute lange geschlafen. Es war eine angenehme ruhige Nacht in dieser schönen Kasbah. Schade, dass wir nicht nur in solch kleinen Unterkünften untergebracht sind. Diese großen Hotels mit Massenabfertigung und viel Lärm liegen uns einfach nicht. Da ist es auch nicht weiter schlimm, …

Teilen mit:

Erfoud

Nach einem schnellen Frühstück, dieses Mal auf der Außenterrasse, verlassen wir das laute Hotel in Fes. Die Abfahrt ist bereits kurz nach 8 Uhr. Wir haben eine lange Fahrt vor uns. Um nach Erfoud zu kommen, müssen wir den Mittleren Atlas mit mehr als 2000 Meter Höhe überqueren. Zunächst aber …

Teilen mit:

Fes

Vom Paradies in die Hölle. So oder so ähnlich fühle ich mich heute morgen. Wieso? Nun, wir sind hier in Fes in einem 4-Sterne Hotel untergebracht. Genau, untergebracht ist das richtige Wort. Nicht, dass die Zimmer oder das Essen schlecht wären. Vermutlich wären 95 Prozent aller Leute zufrieden und glücklich. …

Teilen mit:

Touristen Andrang

  Da nimmt man sich vor, eindrucksvolle Fotos von dieser Ruinen Stadt zu machen, und dann das! Es brauchte schon viel Geduld ein Foto hin zu kriegen, ohne einer dieser bunt angezogenen Menschen. Sie waren überall und wenn mal für einen kurzen Moment keiner da war, passt das Licht nicht. …

Teilen mit:

Meknes

Riad in Meknes am Abend Ich habe geschlafen wie im Märchen. Tausend und eine Nacht ist Wirklichkeit geworden. Über dem großen Doppelbett ein Baldachin aus Gaze, kunstvoll bestickt mit zahlreichen bunten Blumen. Geweckt worden bin ich von dem Gezwitscher der Vögel. Obwohl das Hotel mitten in der Medina von Meknes …

Teilen mit:

Casablanca

Blick über die Dächer von Casablanca auf die Moschee Hassan II. Die erste Nacht habe ich ziemlich unruhig geschlafen, Burkhard somit auch. Es war ungewohnt warm im Zimmer, trotz Klimaanlage. Und morgens um sechs bin ich durch eine laute Autohupe aufgeschreckt. Der Ruf des Muezzin wäre mir lieber gewesen. Wir …

Teilen mit:
Royal Air Maroc

Anreise

An Bord der Royal Air Maroc Wir sitzen im Zug nach Frankfurt. Das Taxi war pünktlich. Der Zug von Erkelenz nach Düsseldorf auch. Nun kann ich mich etwas entspannter im Sitz zurücklehnen. Köln haben wir schon hinter uns gelassen und die Landschaft zieht an uns vorbei. Wider Erwarten ist das …

Teilen mit:

Vorbereitungen für die Marokko Reise

Keine vier Wochen mehr und wir werden unsere Reise nach Marokko antreten. Wir werden am Samstag, den 17. Mai 2014 von Frankfurt nach Casablanca fliegen, mit der Royal Air Maroc. Der Abflug wird am späten Nachmittag sein. Der Flug wird 3 1/2 Stunden dauern. Zum Glück ist die erste Übernachtung …

Teilen mit: